12.07.2016 | Qualität & Zuverlässigkeit sowie gelebte Nachhaltigkeit

 

Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001: 2008 - erfolgreich bestätigt

Im Juni 2016 durfte sich Neuhofer Holz über die neuerlich bestandene Überprüfung des Qualitätsmanagementsystems freuen. Mit dem Zertifikat wird bescheinigt, dass das Qualitätsmanagementsystem, entlang sämtlicher Prozesse und damit in allen Bereichen, nach den Anforderungen der ISO 9001:2008 ausgerichtet und angewendet wird.

 

Umweltmanagementsystem nach ISO 14001: 2009 - erfolgreich bestätigt

Parallel dazu wurde ein Rezertifizierungsaudit nach den Anforderungen der ISO 14001:2009 Umweltmanagementsystem durchgeführt. Es wurde ebenfalls mittels Überwachungsergebnis bescheinigt, dass Neuhofer Holz mit den umweltbezogenen Programmen, Zielen, Aktivitäten und Prozessen eine höchst nachhaltige Ausrichtung verwirklicht.

 

FSC-Zertifikat - erfolgreich bestätigt

Der FSC (Forest Stewardship Council) ist eine internationale Dachorganisation zur Förderung einer nachhaltigen, sozial verträglichen und wirtschaftlich tragfähigen Waldwirtschaft. Dazu werden Prinzipien und Kriterien für eine nachhaltige Wald- und Holzwirtschaft vorgegeben. Zertifizierten Betrieben, wie Neuhofer Holz, wird bescheinigt, dass die gesamte Kette vom Holzeinschlag bis zur Herstellung der vom Kunden gewünschten Fertigprodukte nach den vom FSC festgelegten ökologischen, sozialen und ökonomischen Kriterien entspricht. Nachhaltigkeit wird bei Neuhofer Holz bewusst gelebt.

 

PEFC-Zertifikat - erfolgreich bestätigt

Durch die Kennzeichnung der Neuhofer-Produkte mit dem PEFC-Gütesiegel (Programme for Endorsement of Forest Certification Schemes) wird dem Verbraucher die Möglichkeit eröffnet, sich beim Kauf bewusst für Produkte aus einer verantwortungsvollen Waldwirtschaft zu entscheiden. Das Gütesiegel garantiert, dass die Wälder aus denen das zertifizierte Holz stammt, einerseits nach den PEFC-Standards ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig bewirtschaftet werden. Andererseits ist erkennbar, dass der Transport- und Bearbeitungsweg über alle Wertschöpfungsstufen bis zum Endverbraucher zertifiziert ist. Damit wird Neuhofer Holz auch der aktive Beitrag zur ökologischen Qualität seiner Produkte und somit zum Naturschutz bestätigt.

 

GREENGUARD Zertifikat & GREENGUARD GOLD Zertifikat - im Juni 2016 erstmals erhalten

Diese Zertifizierungen gewährleisten, dass ein Produkt die strengsten und umfassendsten Anforderungen an Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen (VOCs) in die Raumluft erfüllt.

Mit der weltweit zunehmenden Nachfrage nach gesunden, nachhaltigen Produkten und Gebäuden suchen Verbraucher, Designer und Fachkräfte im Baugewerbe nach legitimen Standards zur Bewertung der Produktansprüche auf Nachhaltigkeit. Die GREENGUARD-Zertifizierungen bieten dem Markt Lösungen und Ressourcen zur Identifizierung emissionsarmer Produkte und gibt außerdem den Herstellern ein glaubwürdiges Werkzeug zur Legitimierung und Förderung ihrer Nachhaltigkeitsbemühungen an die Hand.

Raumluftqualität hängt unmittelbar mit der Gesundheit zusammen und ist daher ein wichtiger Aspekt von Wohngebäuden, Schulen, Gesundheitseinrichtungen und gewerblichen Gebäuden. VOC (flüchtige organische Verbindungen)-Emissionen aus Bauprodukten und Einrichtungsgegenständen sind eine der größten Verursacher der Raumluftverunreinigung. Die GREENGUARD-Zertifizierung ist ein weltweit anerkannter Standard zur Kennzeichnung emissionsarmer Produkte. Tatsächlich bürgen mehr als 400 Nachhaltigkeitsstandards, Normen, Richtlinien, Beschaffungsmaßnahmen und Klassifizierungsprogramme für die Glaubwürdigkeit von GREENGUARD-zertifizierten Produkten.

ALLE von Neuhofer Holz eingereichten Produkte (wie z.B. FN pro-flex, FN LED-pro, FN silco-flex,

FN water-pro, FN white&pure, FN dowel-fix, FN multi4function, FN Verlegefedern, Massivholzleisten sowie MDF furnierte Leisten) haben dieses Zertifikat erhalten!

 

UN Global Compact - erstmalig Mitglied seit Juni 2016

Seit Juni sind wir nun Teil des Netzwerkes "UN Global Compact". Wir unterstützen die 10 Prinzipien betreffend der Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung (siehe untenstehend) und die Sustainable Development Goals der UN (Nachhaltige Entwicklungsziele).

Menschenrechte:

1) Unternehmen sollen den Schutz der internationalen Menschenrechte innerhalb ihres Einflussbereichs unterstützen und achten

2) sicherstellen, dass sie sich nicht an Menschenrechtsverletzungen mitschuldig machen

Arbeitsnormen:

3) Unternehmen sollen die Vereinigungsfreiheit und die wirksame Anerkennung des Rechts auf Kollektivverhandlungen wahren

4) Die Beseitigung aller Form der Zwangsarbeit sicherstellen

5) Für die Abschaffung der Kinderarbeit eintreten

6) Für die Beseitigung von Diskriminierung bei Anstellung und Beschäftigung eintreten

Umweltschutz:

7) Unternehmen sollen im Umgang mit Umweltproblemen einen vorsorgenden Ansatz unterstützen

8) Initiativen ergreifen, um ein größeres Verantwortungsbewusstsein für die Umwelt zu erzeugen

9) Die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien fördern

Korruptionsbekämpfung:

10) Unternehmen sollen gegen alle Arten der Korruption eintreten, einschließlich Erpressung und Bestechung

 

« Zurück