07.07.2021 | FN Neuhofer mit dem Exportpreis 2021 in Silber ausgezeichnet

 

FN Neuhofer wird mit dem österreichischen Exportpreis 2021 in Silber ausgezeichnet. Dieser Preis unterstreicht das international erfolgreiche Engagement des dynamisch wachsenden Familienunternehmens mit Sitz in Zell am Moos.

Es war ein besonderes Fest - die Exporters´Nite am 29. Juni 2021 im Museumsquartier in Wien, im Rahmen dessen die Österreichische Wirtschaftskammer jene Unternehmen auszeichnete, die durch ihr internationales Engagement den wirtschaftlichen Aufschwung in Österreich vorantreiben.

FN Neuhofer freute sich den Exportpreis in Silber in der Kategorie "Handel und Gewerbe", der Franz Neuhfofer, Eigentümer und Geschäftsführer 10. Generation von Wirtschaftsministerin Dr. Margarete Schramböck und Wirtschaftskammer-Präsident Dr. Harald Mahrer übergeben wurde.

"Über den Exportpreis in Silber freuen wir uns sehr und sind stolz darauf, dass damit der tägliche Einsatz aller unserer Mitarbeiter und der sich daraus ergebende Erfolg auf besondere Art gewürdigt wird. Darüber hinaus unterstreicht die Auszeichnung, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist", freut sich Franz Neuhofer.

Das Familienunternehmen besteht seit 371 Jahren. Zur langfristigen Absicherung des Standorts in Zell am Moos wurde bereits in den vergangenen Jahren ein zweistelliger Millionenbetrag in modernste Hobel- u. Ummantelungstechnologie, Verpackungsroboter, Anlagenverkettungen, Digitaldrucktechnologie und Lagerhallen investiert. Aktuell wird die größte Investition der Firmengeschichte umgesetzt. Diese sieht neue Lager- u. Produktionshallen (8.800 m² zusätzliche Produktionsfläche) sowie ein mehrstöckiges Bürogebäude inkl. Schauraum vor. Die Gesamtfläche des Bauvorhabens beträgt 14.550 m² und soll bereits im kommenden Jahr fertiggestellt sein.

 

Bild v.l.n.r. Dr. Margarete Schramböck, Franz Neuhofer, Dr. Harald Mahrer / Copyright: © FRANK HELMRICH PHOTOGRAPHIE

« Zurück